Jetzt unverbindlich anfragen:

02371 - 931 468 80
info@estetica-iserlohn.de

Botox: Nebenwirkungen & Wechselwirkungen

Ist Botox giftig? Manch einer stellt sich diese Frage und findet viele bizarre Antworten im Netz. Wir klären Sie auf: Es ist richtig, dass Botox ein Produkt des Bakteriums Clostridium botulinum ist und auch als „Gift“ bezeichnet wird. Botulinum ist aber auch ein Protein, das die Muskeln entspannen lässt. Es ist wiederum kein Schlangengift oder ein anderes tierisches Gift. Die Anwendung von Gift in geringen Mengen hat lange Tradition in der Medizin und wird heutzutage zum Beispiel auch in Herzmedikamenten verwendet. Machen Sie sich klar, dass jedes Medikament in falscher Dosis wie Gift wirken kann. Fürchten Sie sich also nicht vor der Anwendung von Botox und lassen Sie sich von uns beraten.

Wir von Estetica Medical besprechen mit Ihnen alles ausführlich zur Anwendung von Botulinum und zeigen Ihnen mögliche Neben- und Wechselwirkungen auf. Im Folgenden erhalten Sie einen ersten Überblick.

Dinge, die man vor der Anwendung von Botox beachten sollte

Vor der Anwendung von Botox sollten Sie ausschließen, dass Sie schwanger sind. Außerdem sollte keine Allergie gegen den Wirkstoff oder andere Bestandteile bestehen. Auch eine Entzündung am gewünschten Anwendungsort ist nicht förderlich. Bei einer Harnwegsinfektion oder bei Problemen der Blase kann Botulinum ebenfalls nicht angewendet werden. Im Großen und Ganzen sollten Sie körperlich fit sein und keine aktuellen Beschwerden haben. Haben Sie welche, kann Ihr behandelnder Arzt am besten entscheiden, ob eine Behandlung mit Botox möglich ist.

Auch die Einnahme von Medikamenten kann Wechselwirkungen auslösen. Vermeiden Sie daher das Zuführen folgender Medikamenten vor und während einer Behandlung:

  • Antibiotika
  • Muskelentspannende Medikamente
  • Medikamente mit gerinnungshemmender oder blutverdünnender Wirkung

Mögliche Nebenwirkungen von Botulinum

Botox kann von Fall zu Fall zu verschiedenen Nebenwirkungen führen. Treten erste Symptome auf, konsultieren Sie am besten Ihren Arzt und fragen Sie nach, was zu tun ist. Mögliche Nebenwirkungen sind:

  • Schwindel
  • Müdigkeit
  • Sehstörungen
  • Atem-, Schluck- & Sprechstörungen

Nehmen Sie bei diesen Nebenwirkungen auf keinen Fall mehr am Straßenverkehr teil und bedienen Sie keine Maschinen. Es kann sein, dass beim Auftreten dieser Symptome eine Überdosierung vorliegt, die bei der Injektion nicht sofort bemerkbar ist. Kontaktieren Sie in einem solchen Fall auf jeden Fall Ihren Arzt. Dieser weiß, was zu tun ist.

Wir von Estetica Medical bieten Ihnen eine ausführliche und umfangreiche Beratung zum Thema Botox und beantworten gerne alle Ihre Fragen und Bedenken. Botox ist ein sehr gut untersuchtes Medikament und die Risiken sind sehr gering, wenn man vorher offen und ehrlich über bestehende Krankheiten spricht, die die Behandlung beeinflussen könnten. Kommen Sie also gerne auf uns zu und machen Sie einen ersten Beratungstermin aus.

Hier klicken, um den Inhalt von Google Maps anzuzeigen