Jetzt unverbindlich anfragen:

02371 - 953 203 33

Lidstraffung und Lidkorrektur von Ihrem plastischen Chirurgen aus Iserlohn

Rund um die Augen ist die Haut besonders dünn und fein. Dadurch zeigen sich natürliche Alterungsprozesse hier früher und auffälliger als an anderen Körperstellen: Die Haut verliert an Spannkraft, Fältchen werden sichtbar, die Lider sinken ab. Mit der Lidstraffung wird überschüssiges Haut-, Fett- und Muskelgewebe an den Augenlidern entfernt. Sie dient der Beseitigung von Tränensäcken und Schlupflidern. Der Blick wird offener und strahlender, das Ergebnis ist langanhaltend bei kaum sichtbaren Narben.

Patienten bei Lidstraffung Behandlung

Buchen Sie am besten gleich einen Termin:

Telefon:  02371 - 953 203 33

Ihre Vorteile:

  • Deutliche Verjüngung der Augenpartie
  • Strahlend lebendiger Ausdruck
  • Schöne Augen & frischer Blick
  • Langanhaltendes Ergebnis

Eine Lidstraffung, insbesondere die der Oberlider, kann unter örtlicher Betäubung durchgeführt werden. Häufig wird der Wunsch geäußert, den Eingriff mit einer Sedierung/Dämmerschlaf zu kombinieren. Eine Vollnarkose wird eher selten durchgeführt. Es sei denn, dass der operative Aufwand wird erweitert, z.B durch die Kombination von Ober- und Unterlidstraffung in einer Sitzung.

Eine Oberlidstraffung dauert in etwa eine Stunde, genauso wie die Unterlidstraffung.

Augenlider zählen zu den dünnsten Hautschichten des menschlichen Körpers. Auf ihnen heilen Wunden sehr schnell und unkompliziert ab. In der Regel vergehen einige Wochen, bis die Heilung so weit vorangeschritten ist, dass die nicht mehr sichtbar ist.

Nein. Zwar spüren Sie zu Beginn der Operation einen kleinen Einstich am äußeren Augenrand für die örtliche Betäubung. Doch sobald das Betäubungsmittel wirkt, spüren Sie keinerlei Schmerz. Normal ist ein gewisses Druckgefühl am Auge, evtl. ein leichtes Wärmegefühl, welches durch die Blutstillung verursacht wird.

In der Regel ist der Heilungsverlauf nach einer Lidstraffung sehr unkompliziert und kann durch regelmäßiges Kühlen unterstützt werden. Die Schwellungen sind schon nach wenigen Tagen weitgehend verschwunden, während Blutergüsse etwa 10-14 Tage bis zum völligen Abklingen brauchen. Das Endergebnis entwickelt sich innerhalb von 3-4 Monaten nach dem Eingriff.

In manchen Fällen, ja. Allerdings muss hierfür eine ausgeprägte Erschlaffung der Oberlidhaut mit bereits eingetretener Sehbehinderung vorliegen, sodass eine augenärztliche Untersuchung zwingend notwendig ist. Eine Unterlidstraffung hingegen wird nie von der Krankenkasse übernommen.

Der Effekt einer Augenlidstraffung hält 10-15 Jahre.

Lidstraffung – für einen strahlenden Blick

Bei der Unterlidstraffung wird das Lid durch Entfernen von überschüssigem Haut- und Fettgewebe gestrafft. Tränensäcke werden zurückgedrängt, die darüber liegende Haut kann sich wieder zusammenziehen. Meistens muss der wimperntragende Teil des Unterlids verkürzt und gestrafft werden, um den äußeren Augenwinkel wieder in seine ursprüngliche Position anzuheben.

Bei der Oberlidstraffung werden die Lider durch das Entfernen von überschüssigem Haut- und Fettgewebe gestrafft. Der dafür nötige Hautschnitt liegt bei der Oberlidkorrektur in der Lidfalte – dadurch ist die Narbe fast nicht zu sehen.

Für einen strahlenden Blick – rufen Sie uns an:

Telefon:  02371 - 953 203 33